☜❤☞ Wir sind Comunity und Rollenspiel in einem. Wir bitten euch, vor eurer Regestrierung die Regeln zu lesen. ☜❤☞ ☜❤☞ Natürlich müsst ihr nicht beides machen! ☜❤☞
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Unser Team
Der Kopf des Ganzen Arina Volturi Die Rollenspiel Chefin Blair Ann Volturi Die Community Chefin Loucille Volturi
Countdown
November 2018
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
KalenderKalender

Teilen | 
 

 Und er stahl das schönste von mir mein Leben ~ Latoya Smith

Nach unten 
AutorNachricht
Latoya Smith

avatar

Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 28.02.12

BeitragThema: Und er stahl das schönste von mir mein Leben ~ Latoya Smith   Sa März 03, 2012 9:07 am

Probepost von Latoya Smith

Zu welchem Thema habt ihr geschrieben?
Die 2 Tage Gefangenschaft und Verwandlung durch meinen Vater

Wie viele Wörter und Zeichen habt ihr geschafft?
789 Wörter
4838 Zeichen (mit Leerzeichen)
4058 Zeichen (ohne Leerzeichen)


Tränennass und schweißgebadet erwachte ich aus einem tranceartigem Schlaf. Vorsichtig schob ich mich mit meinen Armen und all meiner letzten Kraft die noch in ihnen steckte an der Wand hoch. Als ich entlich saß und nicht mehr in einer unangenehmen Position auf dem steinernen, kalten, brüchigen Boden liegen musste, versuchte ich erstmal einen groben Überblick zu bewahren. Mein Schädel brummte und als ich mit meiner rechten Hand an meinen Hinterkopf fasste wusste ich auch wieso, mir fiel es wieder ein. Ein dunkelhaariger großer Mann hatte Zayn und mich entführt und hier her gebracht. Als wir hier ankamen hatte er uns einfach hier eingeschlossen, mich hatte er einfach zu Boden gestoßen und dabei musste ich mich wohl an dem stählernen Kasten gestoßen haben. Wie ein kleiner Kurzfilm mit Macken ratterte die Erinnerung durch mein schweizer-Käse-Gedächnis. Am liebsten wäre ich jetzt nach Hause gegangen und dann hätte ich eine schöne warme Dusche nehmen können, um entlich dieses warme, nasse, klebrige Blut ab zu bekommen. Grummelnd suchte ich meinen Bruder, doch meine Augen blieben erflogslos. Leise fing ich an ihn zu rufen: ,,Z-Za.. Zayn?'' Doch mein Rufen nützte nichts. Ich versuchte mich langsam aufzurichten, doch auch das blieb erfolglos. Aber es lag nicht an der fehlenden Kraft, naja nicht nur. Ein plötzlicher Schrei drückte mich zurück auf den eiskalten Boden. Aber nicht mein eigener, nein, der meines Bruders, wenn auch etwas höher als sonst, aber definitiv der meines Bruders. Ein kalter Schauer lief mir über den Rücken, ich könnte es mir nie verzeihen wenn ihm wegen mir etwas passiert. Der Mann, der uns entführt hatte ging direkt auf mich zu, panisch suchte ich nach Fluchtwegen doch so schnell fand ich keinen. Ein strenger Alkoholgeruch der mich geistlich ausnockte, flog direkt auf mich zu. Eine schnelle Handbewegeung und ich hatte seinen eiskalten Handabdruck in meinem Gesicht der jetzt eine feuerrote Farbe annahm. Dieser Schlag schmerzte wie, ja wie Brennesseln direkt ins Gesicht geworfen. Dieser Schlag brachte mich in einen tiefen Schlaf, fast wie in Trance...
..
Als ich erneut erwacht wusste ich nicht wie lange ich geschlafen hatte, doch mein neben mir sitzender Bruder strich mir sanft durch mein nasses, klebriges Haar und flüsterte:,,Du hast ganz schön lange geschlafen, von gestern Nachmittag bis jetzt.. Donnerstag in aller Früh..'', dann lächelte er gequält bei meinem Anblick. Doch Zayn sah nicht besser aus, sein mir sonst immer so vollkommenes Gesicht drückte Schmerz und Trauer aus und war mit blauen Flecken, Schnittwunden, Brandwunden und sonstigem übersäht, am ganzen Körper. Es schoss mir plötzlich durch meinen Kopf, ja, der Mann war mein Vater. Verdammt wieso war ich früher nicht darauf gekommen? Warscheinlich war er daran auch schuld, an meiner so frühen 'Demenz'. Ich lehnte an meinem warmen Bruder. Der Mann, mein, nein, unser 'Vater' raste auf uns zu, nein, auf mich. Voller Wut und Alkohol geladen packte er mich am Arm und schleifte mich quer über den Boden in einen dunklen um nicht zu sagen schwarzen Raum. ,,Zayn!'', kreischte ich so laut ich konnte, Tränen rannten wie ein tobendes Meer über mein Gesicht. Was dannach geschah, daran will selbst ich mich nicht mehr erinnern, doch ich tue es bis heute. Nachdem die große schwere Tür zuknallte und er auf mich zu kam, verließen mich meine Kräfte. Meine schweren Augen fiehlen zu. Schlagartig öffnete ich sie wieder, ein tiefer Schmerz durchzog meinen ganzen Körper. Ich wusste nicht was ich schlimmer finden sollte, meine Schmerzen, die meines Bruders, oder das ich wusste ich wäre lieber in der Hölle denn die Hölle hatte wenigstens keinen so schlimmen 'Gastgeber'. Ich sah meinen Zähnen durchlöcherten Arm an. Der Schmerz durchrannte jede einzelne Ecke meines Körpers. Der vorher dunkle Raum kam mir nicht mehr ganz so dunkel vor, ich konnte alles scharf sehen. Mein Geschrei fiehl mir erst so richtig auf als auch mein Bruder einstimmte und ich plötzlich viel besser hören konnte. Es war wie bei einem Hund der alles 40 Mal versträkter hörte als ein Mensch. Doch halt, woher wusste ich das noch? Ich hatte doch wenn es um solche Dinge ging nie wirklich Ahnung gehabt. Ich spührte ein starkes Brennen in meiner Kehle, wie Feuer brannte es, doch nirgentwo war eines zu sehen. Ich sprang voller Verwirrung auf und rannte durch die Halle, auf der Suche nach dem Unbekannten. Ja, was suchte ich eigentlich? Genau, etwas zu Löschen meines Feuers in der Kehle. Mein Bruder hielt mich von hinten fest und zog mich mit sich, er erklährte mir alles. Ich, nein, wir waren jetzt Vampire, er erklährte mir alles ganz genau, auf was wir achten mussten, auf welche anderen Vampire und so weiter. Ich verabscheute meinen Vater zu tiefst, denn er hatte mir das wichtigste von mir gestohlen. Mein Leben!..


Zuletzt von Latoya Smith am Mi März 14, 2012 7:02 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Blair Ann Volturi
__________
__________
avatar

Anzahl der Beiträge : 149
Anmeldedatum : 24.02.12

BeitragThema: Re: Und er stahl das schönste von mir mein Leben ~ Latoya Smith   So März 11, 2012 9:52 pm

So jetzt bekommst du es nochmal schriftlich.

Arina hatte dich gebeten zwei Tage zu beschreiben ich wünschte mir das alles ein bisschen ausführlicher und genauer so wie du es schreibst ist das ja alles sehr schön und gut aber für mich war es beim ersten Lesen einfach nur verwirrend ._.
Nicht böse gemeint.
Aber ich weiß halt das du es besser kannst c;

_________________


I will never forget anything that you say....'cause i Love you..



Jeder findet die Eifersucht einer Fee süß. Aber wenn ein Mädchen es im Echten Leben ist übertreibt sie immer...Bitte Lass mich wie Tinkerbell sein
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Zeke Volturi
__________
__________
avatar

Anzahl der Beiträge : 68
Anmeldedatum : 26.02.12

BeitragThema: Re: Und er stahl das schönste von mir mein Leben ~ Latoya Smith   Fr März 16, 2012 11:16 pm

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Und er stahl das schönste von mir mein Leben ~ Latoya Smith   

Nach oben Nach unten
 
Und er stahl das schönste von mir mein Leben ~ Latoya Smith
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» owo Bilder Bearbeitungs Ecke ? .3.
» Welcher Name ist der schönste?
» Der schönste Kriegername
» Schülerratsfahrt 15.09 -19.09
» Schönheitsreparaturen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Charaktere :: Probeposts-
Gehe zu: